Cover "Das Ei des Kolumbus"

„Das Ei des Kolumbus“

Extrakt aus dem Hühnerei als Schlüssel für ewige Jugend?

Unser Körper besteht aus einer Vielzahl verschiedener Zellen, die wachsen, sich reproduzieren und für Stabilität im menschlichen Organismus sorgen. Alle unsere Zellen unterliegen aber einem Alterungsprozess. Wohingegen Zellteilung und Zellerneuerung in jungen Jahren noch optimal funktionieren, lässt die Regeneration unserer Zellen mit dem Alter nach. Falten, verlängerte Heilungsphasen und Anfälligkeit für Krankheiten sind die Folge.
Vor unserer Geburt bis hin in unsere Jugend sind undifferenzierte Stammzellen, die sich in jede Art von Zelle ausdifferenzieren können, für den Aufbau und Schutz unseres Körpers verantwortlich – Zellenrohbauten, wenn man so möchte. Für die Ausdifferenzierung unserer Zellen benötigen wir ein bestimmtes Glykoprotein, das uns im Mutterleib mitgegeben wird. Die körpereigene Produktion dieses Glykoproteins nimmt aber immer mehr ab und wird im Alter von etwa 23 Jahren ganz eingestellt – ab diesem Zeitpunkt altert unser Körper.

Die Suche nach der ewigen Jugend und Gesundheit – Das Hühnerei

Es wird bereits mit allen möglichen Mitteln versucht diesen Prozessen entgegenzuwirken. Anti-Falten-Cremes und Vitamin-Präparate sollen unseren Körper möglichst lange vital halten. Doch könnte die Lösung für dieses Problem eventuell viel natürlicher und gesünder sein?

Slawomira Glosser und Dr. Bjonde Eskeland
Slawomira Glosser und Dr. Bjonde Eskeland 2014 in Kalifornien

Es gibt einen Fibroblasten-Wachstumsfaktor, der als „fibroblast growth factor“ (FGF2) bezeichnet wird und eine ähnliche Wirkung auf undifferenzierte Stammzellen hat, wie unser verlorenes Glykoprotein. Und dieser findet sich tatsächlich in befruchteten Hühnereiern. Bereits Ende der 1920er Jahre experimentierte ein kanadischer Arzt mit dem Extrakt aus dem Hühnerei. Etwa 50 Jahre später griff der norwegische Arzt Dr. Bjodne Eskeland diese Forschung auf. Er bestätigte, dass ein aus Eiern, am Tag 9 nach der Befruchtung, gewonnener Extrakt die Kraft hat, die körpereigene Stammzellenproduktion anzukurbeln. Ich selbst traf Dr. Eskeland 2014 in Kalifornien.

Wirkung von FGF2 auf unseren Körper

FGF2 hätte in unserem Körper einen wahren Energieschub zur Folge. Zellen könnten Stress besser bewältigen, durch eine angeregte Kollagenbildung würde sich unsere Haut verjüngen. Narben und Wunden könnten schneller heilen.

Weitere Studien lassen hoffen, dass FGF2 eine kleine Allzweckwaffe ist:

  • gesundes Wachstum von Muskelzellen
  • gesunde Wundheilung und Reparatur von Körpergewebe
  • gesunde Blutbildung
  • Burnout-Prophylaxe, aufgrund der Regulation von Stresshormonen
  • Erhöhte Produktion des Glückshormons Serotonin
  • Aktivierung des Schlafhormons Melatonin (dient auch der Bekämpfung freier Radikale)
  • Verlängerung der Aufmerksamkeitsspanne und Verbesserung der Konzentration
  • wirkt stimmungsaufhellend und -stabilisierend
  • Verlangsamung von Alterungsprozessen und dadurch Reduktion von äußeren Alterungszeichen wie Altersflecken, graue Haare, Falten
  • Sportler profitieren von verkürzten Erholungsphasen, verbesserter Ausdauer und gesteigertem Energieniveau
  • Reinigung des Körpers von Ablagerungen und Toxinen

FGF2 ist ein sogenanntes Adaptogen, das Stressantworten optimiert und für körperliches und seelisches Gleichgewicht sorgt.

FGF2 als Chance für die Medizin

Bisher nimmt man an, dass der Wachstumsfaktor in den Zellkern eingeschleust wird und dort die Differenzierung der Zellen stimuliert und zu schnelles Zellwachstum verhindert. Für die Medizin ist FGF2 deshalb höchst interessant, etwa in der Krebsprophylaxe oder der Behandlung von Frakturen (Bildung neuer Knochenzellen für schnellere Heilung). FGF2 wirkt sich positiv auf Gehirnfunktion, Augen, Blutdruck, Fortpflanzungssystem, Verdauungsstrakt und Immunsystem aus und das ohne Nebenwirkungen.
Professor Huber, Stammzellen-Experte aus Österreich, bezeichnet die körpereigene Stammzellentherapie als „wahren heiligen Gral der Biologie“. Vieles spricht dafür, dass der ewige Jungbrunnen gefunden wurde – im Inneren eines Hühnereis! FGF2 aktiviert und stimuliert die Produktion von Stammzellen. Diese schwärmen aus, ersetzen degenerierte Zellen in unserem Körper und geben uns Jugend und Lebensenergie zurück.
Ich arbeite seit 2014 mit dem FGF2 in eigener Praxis und habe mich nach eigenen Erfahrungen der Verbreitung der Information über FGF2 gewidmet. Beratung zu dem Produkt aus der ersten Hand: unter info@glosserteam.com
Alle Geheimnisse über den Wunderfaktor aus dem Hühnerei beschreibt Autorin und Superfood-Expertin Barbara Simonsohn auch in ihrem Buch „Das Ei des Kolumbus“. Ein Blick ins Buch lohnt sich!
Ihre Slawomira Glosser

Literatur:

Barbara Simonsohn, „Das Ei des Kolumbus. Verjüngung und heitere Gelassenheit durch die Kraft des Hühnereis“, BoD Nr. 1292407, 2017, 108 Seiten, 9,90 (über den Buchhandel oder portofrei über die Autorin: Barbara Simonsohn, Holbeinstr. 26, 22607 Hamburg: einfach einen 10-Euro-Schein beilegen).
Johannes Huber und Robert Buchacher, „Das Ende des Alterns. Bahnbrechende medizinische Möglichkeiten der Verjüngung, Stammzellentherapie, Organverjüngung“, Ullstein, 2. Auflage 2012.

Slawomira Glosser
Frankenring 33
85114 Buxheim

+49 (0) 8458 381 778
info@glosserteam.com